VERANSTALTUNGSkalender

_________________________

 

12. Juni
Spielend für Toleranz unterwegs

14. Juni
Nachts im Museum

23. Juni
Öffentliche Führung Sonderausstellung

26. Juni
Kinderspiel des Jahres 2019


NACHTS im SPIELEmuseum

JEDEN 2. Freitag im Monat :
Spielenacht ab 19 Uhr
 Eintritt: 3 Euro

Bundesfreiwilligendienst

gefördert durch die
Stadt Chemnitz / Kulturbüro

 

 

 

 

"Wir spielen immer" - Ferienveranstaltung Juli  2016: Erstellung eines Gänsespiels

In der letzten Juliwoche war es soweit:
Mit unserem riesigen begehbaren Gänsespiel haben wir in einem dreitägigen Ferienprojekt das Highlight der Veranstaltungsserie „Wie SPIELEN immer!“ geschaffen!

Auf 6 mal 7 Metern, gestaltet auf einer LKW-Plane mit wisch- und wasserfesten Stiften und Graffiti, werden nun Kinder selbst zu Spielfiguren und laufen Feld für Feld bis ins Ziel ab.

Die Vorbereitungen für die Herstellung des Spieles hatten schon in der Woche zuvor begonnen. So spielten wir eines der ganz alten, über hundert Jahre alten Gänsespiele und mussten feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, ins Ziel zu kommen. Nicht nur, dass man etliche Male eine Runde aussetzen muss; viel aufregender noch war die Tatsache, dass man kurz vor Schluss tatsächlich noch ganz aus dem Spiel rausfliegen kann. Und dann eben gar nicht ins Ziel kommen kann. Anders als bei heutigen Laufspielen war auch, dass man nur mit einer exakten Würfelaugenzahl ins Zielfeld gelangen kann, d.h. liegt man ein paar Augen über der benötigten Felderzahl, so läuft man diese überzähligen Felder dann wieder rückwärts – geradezu auf die zwei möglichen Felder zu, auf denen man ganz aus dem Spiel ausscheidet...

Erster Tag - Das Thema wird erarbeitet
siehe Foto 1 bis 3 (von oben nach unten)

Am ersten Tag unseres Ferienprojektes stand als Ziel, das Thema festzulegen und einen Entwurf in "Kleinformat" zu erstellen.

Für unser eigenes Gänsespiel stellten sich uns zwei Überlegungen.
Erstens: Bauen wir ebenfalls so strenge Regeln ein? (Die Antwort lautete einstimmig: JA!)
Und zweitens: Welches Thema wählen wir? Machen wir ein klassisches Gänsespiel, in dem Gänse gestohlen, angefahren oder eingesperrt werden? Oder finden wir eine moderne Übersetzung.
Die fanden wir!

In unserem Spiel geht es um eine Reise mit der Rakete an ein fernes Ziel in den Weiten des Alls. In der Sonderausstellung  des SPIELEmuseums "Unterwegs im SPIEL- Unterwegs in der Welt" konnten wir uns gleich ein paar Anregungen zu diesem Thema holen..

56 Felder sind zu schaffen, auf denen einiges geschehen kann: Eine Alienrakete fliegt dem Spieler auf – aufgrund einer Reparatur muss er eine Runde aussetzen. Ebenso wegen Nichteinhaltung des Raketennachtflugverbots. Findet man das Wurmloch-Feld, geht’s dafür schneller und man kann nochmals würfeln. Generell haben wir uns an das Ereignissystem eines klassischen Gänsespieles gehalten. Wir haben die gleichen Felder für gleiche Vorgaben genutzt. Dies bedeutet auch, dass ein Spieler, der auf Feld 53 landet, dann eben ausscheidet. Ganz. Wegen eines Voll-Crashs seiner Rakete… Ein paar Felder weiter, fast ganz am Ziel, gelangt man in einen Meteoritenhagel, aus welchem man nur noch mit einer gewürfelten 4 oder 5 heraus kommt. Es gibt nur einen Versuch… Gelingt dieser nicht, ist das Spiel vorbei.

Zweiter Tag - Der Entwurf wird auf die Plane übertragen
siehe Foto 4 bis 6 (von oben nach unten)

Am zweiten Tag geht es richtig los! Wir bringen unseren Entwurf und die einzelnen Felder auf die Riesenplane.
Frau Hofmann zeichnet alle Linien vor und die Kinder malen diese akkurat mit schwarzen Stiften aus. Dafür ist viel Akribie und Geduld erforderlich. Und das ist richtige Arbeit!

Zwischendurch stärken sich alle natürlich mit Mittagessen und mit Obst und Getränken.

Am Nachmittag des zweiten Projekttages haben wir es geschafft: Das Gänsespiel in Großformat ist auf der Riesenplane!

Dritter Tag - Farbe kommt ins Spiel
siehe Foto 7 bis 10 (von oben nach unten)

Am dritten Tag unseres Ferienprojektes kommt mit bunten Farbstiften und Grafitti nun endlich die Farbe auf unser Riesen- Gänsespiel. Mit großer Begeisterung übertragen die Kinder ihre einzelnen Entwürfe in Farbe in die einzelnen Felder und malen diese schön bunt aus. Für manche Figuren, wie die Sterne oder Spiralen, haben wir natürlich vorher Schablonen ausgeschnitten. Und für große Kreise darf auch mal der  Kleiderständer herhalten...
Das macht allen natürlich richtig viel Spaß!

Am Nachmittag des dritten Projekttages haben wir unser Gänsespiel fertig! Wir sind richtig stolz auf unser Werk!

Ganz sicher wird es auch am 11. August 2016 ab 15.30 Uhr viel Spaß und Aufregung geben, wenn die Kinder des Projektes und ihre Eltern, Freunde sowie alle weiteren interessierten Besucher unser Riesen- Gänsespiel "Eine Raketenreise an ein fernes Ziel in den Weiten des Alls" zum ersten Mal spielen!

Auch Sie und Ihre Kinder sind herzlich eingeladen, mitzuspielen und unser neues, großes Spiel feierlich einzuweihen.

Weitere Informationen zu dieser Einweihungsfeier können Sie in Kürze unter der Rubrik "Veranstaltungen" lesen.