VERANSTALTUNGSkalender

_________________________

 

02. Januar
Weihnachtsferien

03. Januar
Weihnachtsferien

10. Januar
NACHTS im Museum

17. Januar
Chemnitzer Spielenacht

27. - 31. Januar
Inventur im DSM


NACHTS im SPIELEmuseum

JEDEN 2. Freitag im Monat :
Spielenacht ab 19 Uhr
 Eintritt: 3 Euro

Bundesfreiwilligendienst

gefördert durch die
Stadt Chemnitz / Kulturbüro

 

 

 

 

100 Jahre Demokratie – verspielt?

15.10.-14.01.2020



Besondere Jahrestage bestimmen 2019 die deutsche Demokratiegeschichte. Sie begann 1919 mit der Weimarer Republik und führt über einen Weltkrieg, zwei deutsche Staaten und die Friedliche Revolution 1989 bis ins Heute, einer aufgeregten, offenbar gefühlsgeprägten Zeit. Doch gab es das nicht schon mal? Ähnelt sich die Geschichte und was erkennen wir daraus?

In der Sonderausstellung „100 Jahre Demokratie – verspielt?“ werfen wir emotionale Schlaglichter auf die deutsche Historie im Spiegel der Spiele mit eindrücklichen historischen Objekten sowie neuen Spiele-Ausgaben. Dabei wird auf Interaktion gesetzt, denn zahlreiche aktuelle Medien laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

Die Spiele-Sonderausstellung wird passend verbunden mit der aktuellen Plakatexposition „Die Macht der Gefühle – Deutschland 19 I 19“ der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Sie zeigt anhand von 20 Emotionen die Gefühlswelten, die uns in den vergangenen 100 Jahren in Politik und Gesellschaft prägten.

Werdet Mitspieler in unserer Ausstellung!
"Denn meine Gedanken zerreißen die Schranken und Mauern entzwei. Die Gedanken sind frei." ist ein altes, viel zitiertes deutsches Lied, das von Begrenzung und der Sehnsucht nach Freiheit handelt. Ebenso ist die Mauer und ihr Fall im Jahr 1989 bedeutendes Sinnbild der Demokratie. Heute 30 Jahre oder eine Generation später werden Rufe nach befestigten Grenzen in vielen Teilen der Welt wieder laut.

Was sind Ihre freien Gedanken zur Mauer? Setzt uns nur die Angst Grenzen? Brauchen wir heute wieder Mauern als Lösung oder sind sie ein Problem?

Teilen Sie uns dazu Ihre Meinung mit. Gestalten Sie einen Mauerstein mit Ihren Worten, Farben, Bildern, Liedern. Sie können ihn behalten oder als einzigartiges Zeitzeugnis dem Deutschen SPIELEmuseum schenken. Für Ihr freundliches Zusammenspiel sagen wir vielen Dank!

> Flyer (PDF)
> Plakat (PDF)
> Bastelvorlage Mauerstein (PDF)

Zur Plakatausstellung

Die Macht der Gefühle
Deutschland 19 I 19

2019 ist ein Erinnerungsjahr mit zahlreichen Jahrestagen, die dazu anregen, sich mit der Geschichte von Demokratie und Diktatur in Deutschland auseinanderzusetzen: 100 Jahre Gründung der Weimarer Republik, 90 Jahre Weltwirtschaftskrise, 80 Jahre deutscher Überfall auf Polen und Beginn des Zweiten Weltkriegs, 75 Jahre 20. Juli und Landung der Alliierten in der Normandie, 70 Jahre doppelte deutsche Staatsgründung, der Regierungswechsel in Bonn vor 50 Jahren, 30 Jahre Friedliche Revolution und 15 Jahre EU-Osterweiterung.

"Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19" möchte Kontinuitäten und Brüche in den Gefühlswelten veranschaulichen, die die vergangenen 100 Jahre prägten und deren Intensität heute Politik und Gesellschaft herausfordert. Die Ausstellung nimmt aktuelle Erscheinungsformen von 20 Emotionen zum Ausgangspunkt und zeigt deren historische Entwicklung im 20. Jahrhundert auf. Die von der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (Stiftung EVZ) und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegebene Schau wählt also eine emotionsgeschichtliche Perspektive und verdeutlicht die politische und gesellschaftliche Wirkungsmacht von Gefühlen wie Angst, Hoffnung, Liebe oder Wut in prägnanten Texten, ca. 140 historischen Fotos und Faksimiles sowie multimedialen Begleitangeboten.

Das Deutsche SPIELEmuseum in Chemnitz wird die Bezugspunkte der Ausstellung, also die 2019 anstehenden Jahrestage deutscher Zeitgeschichte, mit ausgewählten Spiele-Exponaten belegen und die Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19" damit in einmaliger Art und Weise erweitern und bereichern (Arbeitstitel: "Im Spiel entdeckt: 100 Jahre Demokratie-Geschichte").

> Trailer "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19"
> Ausstellung (PDF)
> Begleitbroschüre (PDF)


Hamburg, 6.7.2017, G20-Gipfel, ein Tag vor der offiziellen Eröffnung des Weltwirtschaftsgipfels demonstrierten Menschen unter dem Motto “Welcome to hell” gegen die Politik der G20-Staaten, die Polizei löste die Demonstration sehr schnell auf und ging hart gegen die G20-Gegner vor.
Pressefoto: Bundesstiftung Aufarbeitung / Regina Schmeken