VERANSTALTUNGSkalender

_________________________

 

12. Juni
Spielend für Toleranz unterwegs

14. Juni
Nachts im Museum

23. Juni
Öffentliche Führung Sonderausstellung

26. Juni
Kinderspiel des Jahres 2019


NACHTS im SPIELEmuseum

JEDEN 2. Freitag im Monat :
Spielenacht ab 19 Uhr
 Eintritt: 3 Euro

Bundesfreiwilligendienst

gefördert durch die
Stadt Chemnitz / Kulturbüro

 

 

 

 

03.01.2019 Tag des Kartenspiels

Freitags nachmittags 14.30 Uhr, normalerweise nicht die Zeit für den ganz großen Besucheransturm in Chemnitzer Museen. Nicht so im Deutschen SPIELEmuseum, denn bereits unmittelbar nach Öffnung um 11.00 Uhr waren fast alle Tische im Spieleraum belegt. Damit setzte sich der erfreuliche Trend der letzten Jahre fort. Volles Haus zum „Tag des Kartenspiel“, oder wie er im Ursprungsland den USA genannt wird, der "National Card Playing Day".

In diesem Jahr, auch schon Tradition des DSM, warteten wieder zahlreiche Überraschungen auf unsere Gäste.

Wie es sich für einen Kartenspieltag gehört, stehen Spielkarten im Mittelpunkt, so präsentierten wir aus unserem Archiv einige Exemplare der fünfziger, sechziger und siebziger Jahre, natürlich alle, dem Stadtjubiläum entsprechend, aus der Produktion ehemaliger Karl-Marx-Städter Betriebe, nicht nur zum Betrachten, nein erste Überraschung, zum aktiven Spielen.

Am 19. Oktober 2018 war Premiere unseres, anlässlich des Chemnitzer Stadtjubiläums entwickelten Kartenspiels "875 Jahre Chemnitz – Ich weiss alles! Ich weiss nichts!". Zwischenzeitlich ist diese limitierte Auflage aufgrund der starken Nachfrage fast ausverkauft. Für unser Publikum am Freitag zum Kartenspieltag gab es sich nicht nur die Gelegenheit dieses Spiel auszuprobieren, sondern Überraschung, der bekannte Chemnitzer Künstler Osmar Osten, der dieses Spiel graphisch gestaltete, war ab 14.30 Uhr persönlich vor Ort. Er signierte fleißig das Kartenspiel für unsere Besucher, die diese einmalige Gelegenheit sehr erfreut in Anspruch nahmen. Weit über Einhundert konnten wir allein an diesem Nachmittag begrüßen, die ein großes Interesse an den vier möglichen Spielvarianten zeigten, vor allem die „Schwarze Petra“ fand Gefallen. In Anlehnung an das 875 jährige Stadtjubiläum überraschten Osmar Osten und Vorstand des DSM, Eberhard Neumann mit einem handsignierten und einer persönlichen Widmung versehenen Exemplar des Kartenspiels als Präsent den 8. sowie den 75. Besucher. Robert Peipp, der mit seiner Familie aus Zwickau für einen Spielenachmittag nach Chemnitz anreiste, war der Glückliche als 75. Er zeigte sich begeistert von der Idee und verriet, dass er schon mehrfach mit seiner Familie im SPIELEmuseum war.

Die Mitarbeiter des Hauses bedanken sich bei allen Besuchern für die gezeigte Spielfreude anlässlich unserer Veranstaltung „Tag des Kartenspiels“ und freuen sich schon auf den 28.12.2019