VERANSTALTUNGSkalender

_________________________

 

12. Juni
Spielend für Toleranz unterwegs

14. Juni
Nachts im Museum

23. Juni
Öffentliche Führung Sonderausstellung

26. Juni
Kinderspiel des Jahres 2019


NACHTS im SPIELEmuseum

JEDEN 2. Freitag im Monat :
Spielenacht ab 19 Uhr
 Eintritt: 3 Euro

Bundesfreiwilligendienst

gefördert durch die
Stadt Chemnitz / Kulturbüro

 

 

 

 

05.01.2019 Jahrestage 2019 für Game Boy + Tetris + Nintendo

Vor 30 Jahren am 21. April 1989 erschien der Game Boy bei Nintendo in Japan und kam 1990 auch in Europa auf den Markt. Er war eine Revolution auf dem Videospielemarkt und hat sich inzwischen mehr als 100 Millionen Mal verkauft. Grund genug zu gratulieren, natürlich auch für das Deutsche SPIELEmuseum. Denn die berühmten Game Boy - Spieletitel wie Tetris und Super Mario Bros. wurden dank ihrer Popularität auch in analoge Spiele eingeführt. Und vor allem gründen diese inzwischen selbst zu Klassikern avancierten digitalen Spiele-Erfolge – wer hätte es gedacht – in analogen Klassikern wie Spielkarten und Puzzeln. Tetris war 1989 das erste Game Boy Spiel. Das Computer-Puzzle gab es allerdings schon vorher dank eines klassischen Geduldsspiels.

Tetris - Erfinder ist der 1956 geborene Programmierer Alexej Paschitnow, der die erste spielbare Version zusammen mit zwei weiteren Mitgliedern der Akademie der Wissenschaften in Moskau bereits am 6. Juni 1984 veröffentlichte. Tetris wird 2019 also schon 35 Jahre alt, wurde vielfach ausgezeichnet und für 65 Computerplattformen heute schon so oft wie der Game Boy, also 100 Millionen Mal verkauft. Die Spiel-Idee geht auf das Puzzle-Spiel Pentomino zurück, das Paschitnow zu Tetris inspirierte. Das Pentomino-Prinzip: Bei Pentomino besteht die Aufgabe darin, aus den zwölf Pentominos als Spielsteinen bzw. Platten bestimmte Figuren zu legen. Ein Pentomino besteht immer aus fünf Quadraten, die mindestens eine Seite gemeinsam haben und als jeweiliger Figur Druckbuchstaben ähneln. Nach X, P, W, F, Z, U, V, T, L, Y, N, I werden sie daher auch benannt. Wenn Pentomino-Steine als Würfel hergestellt werden, können mit sog. Penta-Würfeln Raumpuzzle entstehen. Entdecker des Pentominos ist der US-Mathematiker Solomon W. Golomb (1932-2016). Das Pentomino-Prinzip verwenden auch bekannte analoge Spiele-Erfolge wie z.B. Ubongo oder Blokus.



Nintendo ist spätestens seit dem Game Boy als erfolgreiches Videospieleunternehmen bekannt. Doch wer jetzt denkt, dass die Japaner erst im Computerzeitalter mit Spielen aktiv wurden, der irrt. Denn Nintendo kann im Jahr 2019 auf eine bereits 130-jährige Firmengeschichte zurückblicken, die am 23. September 1889 mit der Herstellung von Spielkarten begann. Zunächst fertigte Nintendo die in Japan traditionellen Hanafuda-Spielkarten, die auch außerhalb von Japan in den Vertrieb gelangten. Später wurden speziell für den US-amerikanischen Disney-Konzern abgestimmte Spielkarten hergestellt. Nach einer Zeit wechselvoller Firmenaktivitäten begann Nintendo wieder mit der Spielwarenproduktion und setzte ab den 1970-er-Jahren auf Videospiele. Mit dem NES Nintendo Entertainment System und dem Game Boy gelangte der einstige Spielkartenhersteller schließlich zum geschäftlichen Durchbruch.